Termine
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Mathematik

MatheAn der Oberschule Lindhorst wird im 5. Jahrgang das Fach Mathematik im Klassenverband unterrichtet. Auf die Leitungsunterschiede wird vorerst mit Hilfe der inneren Differenzierung eingegangen. Im Sinne der Differenzierung gibt es im 5. Jahrgang eine zusätzliche Förderstunde für Lernende, die mehr Unterstützung benötigen. Um den Leistungsstand der Schülergruppe zu ermitteln, behelfen sich die Mathematiklehrer/innen eines digitalen Eingangstests, den die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des Schuljahres in einem der zwei Computerräume bearbeiten. Die digitale Auswertung gibt Aufschluss über den Leistungsstand und ermöglicht eine gezielte Förderung.

 

Ab dem 6. Jahrgang erfolgt, durch die Zuteilung der Lernenden in Kurse eine äußere Differenzierung. Je nach Leistungsniveau gibt es Erweiterungs- und Grundkurse. Der Erweiterungskurs wird nach dem Kernkurrikulum der Realschule unterrichtet. Der Grundkurs basiert auf dem Niveau der Hauptschule. Zwischen den Lehrkräften der Kurse besteht eine fortlaufende Kommunikation, sodass die Vermittlung von Themeninhalten und die schriftlichen Leistungskontrollen meist parallel erfolgen.

 

Für die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses gibt es weiterhin eine zusätzliche Mathematikstunde. Folglich wird das Fach Mathematik, je nach Kurs 4 – 5 Stunden pro Woche unterrichtet. Die zusätzliche Stunde ist nicht als Förder-, bzw. Forderstunde zu verstehen. Vielmehr kann sie als Erweiterung angesehen werden, in der ein von der regulären Stunde losgelöstes Thema behandelt werden kann.

 

In allen Jahrgängen der Oberschule werden im Fach Mathematik verschiedene Methoden, die in einem schulinternen Methodenkurrikulum verankert sind, erprobt und eingeübt. So wird beispielsweise im 5. Jahrgang die Lerntheke eingeführt. Im 8. Jahrgang erlernen die Schülerinnen und Schüler am Computer die Arbeit mit einem Geometrieprogramm.